Berufsorientierte Aus- und Weiterbildungskosten

Aus- und Weiterbildungskosten sowie Umschulungskosten können bis zu CHF 12'000 in Abzug gebracht werden. Nicht zum Abzug zugelassen werden die Kosten der Erst oder Grundausbildung bis und mit  Sekundarstufe II (z.B. Lehrabschluss, Maturität) sowie die Kosten für Aus- und Weiterbildung ohne beruflichen Zusammenhang (z.B. Hobby oder Liebhaberei).

Bundesbeiträge vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation für eidgenössische Prüfungen stellen steuerbares Einkommen dar.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.