Dauernd pflegebedürftige Person

Heimpflegeabzug

Für jede dauernd pflegebedürftige Person, die in Ihrem Haushalt lebt, können Sie je CHF 4'200 abziehen. Den Abzug können Sie für sich selber, Ihren Ehegatten und für Ihre Kinder, auch wenn sie volljährig sind, nicht beanspruchen. Der Anspruch auf diesen Abzug setzt keine finanziellen Unterstützungsleistungen voraus. Weisen Sie die Pflegebedürftigkeit nach. Die gepflegte Person muss Hilflosenentschädigung für Hilflosigkeit mindestens 2. Grades beziehen. Sie muss in Ihrem Haushalt leben. Als gleicher Haushalt gilt auch ein Haushalt auf dem gleichen Grundstück oder auf dem unmittelbar benachbarten, d.h. angrenzenden Grundstück.

Sind die Voraussetzungen für den Unterstützungsabzug erfüllt, können Sie zusätzlich
zum Heimpflegeabzug den Unterstützungsabzug geltend machen.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.