Kinder

Steuerfreie Beträge (Sozialabzüge)

Für die Festsetzung der Sozialabzüge sind die Verhältnisse am Ende der Steuerperiode massgebend. Endet die Steuerpflicht jedoch während der Steuerperiode, sind sie nach den Verhältnissen am Ende der Steuerpflicht festzusetzen.

Als Kinder gelten minderjährige oder in beruflicher Erstausbildung stehende volljährige leibliche Kinder, Adoptiv- und Stiefkinder sowie Pflegekinder, die Sie unentgeltlich zu dauernder Pflege oder Erziehung aufgenommen haben. Als Eltern müssen Sie dann für den Unterhalt eines Kindes aufkommen, wenn das  satzbestimmende Einkommen des Kindes CHF 11'000 nicht übersteigt. Müssen Sie für den Unterhalt der Kinder aufkommen, haben Sie Anspruch auf folgende Abzüge:

Abzug für Kinder (Kinderabzug)

Für weitere genaue Informationen bezüglich den Kinderabzügen schlagen Sie in der Wegleitung Seite 27 nach.

Abzug für fremdbetreute Kinder

Für jedes Kind, für das Sie Anspruch auf den Kinderabzug haben, können Sie die Kosten für die Fremdbetreuung infolge Erwerbstätigkeit, Krankheit, Unfall oder Invalidität bis zu den nachfolgenden Betragslimiten abziehen. Der Abzug ist bis zur Vollendung des 14. Altersjahres möglich. Die Verpflegungskosten sind nicht abzugsfähig.


Staatssteuer
Sie können bis CHF 6'000 pro Kind abziehen.


Bundessteuer
Sie können bis CHF 10'100 pro Kind abziehen.


Legen Sie der Steuererklärung eine Aufstellung mit Belegen über die bezahlten Kinderbetreuungskosten samt Angabe der Empfänger bei.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.